Archive for August, 2008

Erweiterte Wochenübersicht: 2008 KW 35 (25.08. – 31.08.)

31. August 2008

Weiterhin nur Laufblog Light™, aber heute isses mal nicht so viel auf einmal, weil der vorletzte Lauf seinen eigenen Eintrag hat und der letzte verletzungsbedingt gar nicht stattgefunden hat.

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Di.

Schöner Abendlauf hinterm Alsbacher Schloss

1:12 h

10,4 km

Mi.

Do.

Tannenburg mit Heidi

?? h

11 km

Fr.

Sa. Kalamitäten zwischen Lauter- und Modautal (mit Fotos)

1:36 h

13,4 km

So.

Wochenlaufleistung 34,8 km

 
Hier die Berichte dazu:

Lauf #1, Dienstag 26.8.: Schöner Abendlauf hinterm Alsbacher Schloss
Die ganze letzte Woche ohne Berge, nur Flachland gelaufen, ganz viel Asphalt, teilweise arg schnell – das hat so eine bisschen seine Spuren hinterlassen, vor allem der aber intensive Tempolauf am letzten Sonntag. Folge: Heute etwas wehe, schwere Beine, die nicht so richtig Lust aufs Joggen hatten.
Passte irgendwie ganz gut zu meiner Gesamtstimmung – so ein bisschen abgeklärt-antriebslos, ohne viel Drang zum Laufen. Eine mögliche Strecke hatte ich auch nicht, da wollte mir einfach nichts Interessantes einfallen, entsprechend hatte ich eigenlich schon mit der Idee, heute zu laufen, abgeschlossen.
Aber es war halt sooo schön, mit Herbstsonne, leichter Brise, angenehmen 20 Grad…
…also lief ich dann doch noch.

Allerdings mal völlig unambitioniert: Keine feste Strecke, nicht auf Zeit, einfach mal irgendwie drauflos, in den herrlichen Abend hinein, und unterwegs sehen, was bei rauskommen würde.

Zuerst mal hoch in den Wald. Die übliche Route: Jossastr., Burgenweg, Merckscher Wasserturm, bis zum Anfang des Pürschwegs.
Gaaaaaanz gemächlich. Keine Eile, kein Druck, einfach nur die Umgebung geniessen, den eigenen Gedanken nachhängen, Seele baumeln lassen.
Schön.
Den Rest des Beitrags lesen »

Kalamitäten zwischen Lauter- und Modautal (13,4 km, mit Fotos)

30. August 2008

So langsam fängt die schönste Laufzeit des Jahres an: Der Sommer fliesst ganz langsam in den Herbst, es ist noch warm aber nicht mehr stickig, das Licht ist klar und eindringlich, die Luft irgendwie frisch, angenehm – muss man in vollen Zügen geniessen, bevor´s anfängt, novemberig zu werden.

Zum Beispiel heute: Wunderbarer, wolkenlos sonniger Spätsommertag, machte so richtig Lust auf eine etwas längere Tour im Odenwald. Also mal kurz im Archiv der geplanten Strecken gewühlt und das hier gefunden: Ca 15 km durch Lauter- und Modautal – tolle Landschaft, ein paar richtig knackige Anstiege, und dazu auch noch fast vollständig unerlaufene Strecke.
Genau das Richtige, perfekt!

Strecke feingeplottet, mal wieder den Getränkegürtel umgeschnallt, spontan noch schnell den Foto mit eingepackt, und los ging´s am frühen Abend hoch in den Odenwald.
Schon die Fahrt zum Ausgangspunkt war herrlich, und bot die grünen Hänge, Wiesen und Wälder des vorderen Odenwaldes in voller Pracht.
War mir sicher: Das würde heute ein Superlauf werden.

Start mal wieder am Parkplatz Römersteine am hinteren Ende des Felsbergs, direkt hinter Beedenkirchen auf der Passhöhe oberhalb von und Reichenbach. Schön kühl (22 Grad statt der 26 unten an der Bergstrasse), dank der schon tiefstehenden Sonne herrschte ein wunderbarer Kontrast zwischen tiefen Schatten und strahlendem Abendlicht:

Bild #1: Blick vom Parkplatz Römersteine nach Norden auf Beedenkirchen


Bild #2: Blick vom Parkplatz Römersteine nach Süden zum Lautertal

Den Rest des Beitrags lesen »

Na Super!

30. August 2008

Gerade eben beim Laufen so böse umgeknickt, dass ich abbrechen und mich abholen lassen musste.
Natürlich der rechte Knöchel, ist inzwischen geschwollen und tut so ein bisschen weh – zwar vom Gefühl her nicht so schlimm wie der Bänderriss, aber es dürfte zumindest irgendwas in Richtung Dehnung/Zerrung/Anriss sein.
Und das bedeutet wohl: Vorerst wenig bis gar nicht laufen…

DRECK!

Details zu Lauf und Knöchel folgen…

Erweiterte Wochenübersicht: 2008 KW 34 (18.08. – 24.08.)

24. August 2008

Trotz anderslauternder Wünsche der überforderten Stammleserschaft: Aus Zeitgründen gibt´s weiterhin nur Laufblog Light™, also die Laufberichte nur in Form eines erweiterten Wochenrückblicks. Sorry…

Diese Woche übrigens rein im Flachland:

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Di.

Seeheimer Wald mit Heidi und Nemo

ca. 1:15 h

10,6 km

Mi.

Do.

Nebenstrecken im Flachland

1:09 h

12,9 km

Fr.

Sa.

Mit Heidi um den Erlensee

1:33 h

13,5 km

So. 5 km in 25 Minuten (plus Einlaufen)

0:39 h

7,4 km

Wochenlaufleistung 44,4 km

 
Und hier die Berichte dazu:

Lauf #1, Dienstag 19.8.08: Seeheimer Wald mit Heidi und Nemo
Nachdem Heidi ja neulich mit einer ziemlich beeindruckenden Leistung auf Anhieb mit auf den Melibokus hochgelaufen war, hatte sie sich als Belohnung einen Lauf zusammen mit Nemo gewünscht.

Den Rest des Beitrags lesen »

Nördlicher Odenwald mit Ingo – Ein Laufbericht mit Fotos (16,2 km)

17. August 2008

In Berlin sind Semesterferien. Deswegen war Ingo mal wieder in der Gegend – und er hatte seine Laufklamotten dabei.
Klar, dass wir da um der guten alten Zeiten willen mal gemeinsam los mussten.
Und heute hatten wir den perfekten Tag erwischt: Sonntagnachmittag, azurblauer Himmel, sonnig, warm, aber schon mit einem ganz kleinen, herrlichen Hauch von Herbst: Klares, hartes Licht, lange Schatten, die Luft mit einem frischen, aromatischen Geschmack – wunderbar!
Entsprechend hatte ich uns dann auch eine besonders schöne Strecke ausgewählt, von Neutsch aus durchs untere Modautal, über den Rodbergrücken, dann via Waschenbach und Frankenhausen zurück. Grob gemessene 13 – 14 km, ein paar ordentliche Anstiege – Ingo hatte zwar gemeint, dass er seit Monaten nicht richtig trainiert habe, aber ich weiss ja, dass er ziemlich hart im Nehmen ist, und unterfordern wollte ich ihn ja auch nicht… 😉
Außerdem hatten wir in der Gegend vor fast genau einem Jahr schon einen tollen Lauf absolviert, das passte also irgendwie ganz gut.

Übrigens auch mit von der Partie: Der Foto. Supertag, Superstrecke und dann noch mit einem alten Freund, das verlangt nach Dokumentation (übrigens eine Premiere: Das erste Mal mit Foto UND einem Mitläufer. Armer Ingo – das würde viele unnütze Pausen am Wegrand bedeuten… 😀 ).

Start am späten Nachmitag. Ingo aufgesammelt, noch kurz einer älteren Dame zu ihrer verschollenen Handtasche verholfen (so ist der Jogger: Freundlich, geduldig und allzeit hilfsbereit!), dann mit dem Auto über Ober-Beerbach hoch ins idyllische Höhendörfchen Neutsch, wo es noch schöner, frischer und fastgaaaanzleichtschoneinbisschenherbstlicher war als unten im Tal.
In Neutsch in der Strasse nach Ober-Beerbach kurz unterhalb der Feuerwehr geparkt – Strassennamen gibt´s hier oben ja nicht, aber es war die hier:

Bild 1: Neutsch, Strasse nach Ober-Beerbach

Dann noch kurz gedehnt (zumindest Ingo, ich war zu faul…), ein Portraitfoto vor dem Start…

Bild 2: Ingo – jetzt neu mit cooler Frisur! 🙂
… und los ging´s!

Den Rest des Beitrags lesen »

Erweiterte Wochenübersicht: 2008 KW 33 (11.08. – 17.08.)

17. August 2008

Aus Zeitgründen gibt´s erstmal weiterhin nur Laufblog Light™, also die Laufberichte nur in Form eines erweiterten Wochenrückblicks. Siehe unten.

So, Kinder, heute gibt´s die erweiterte Wochenübersicht doch tatsächlich wirklich schon am Sonntagmittag, dafür aber noch nicht vollständig. Den letzten Lauf der Woche mache ich nämlich erst heute Abend, nach vielen Monaten mal wieder zusammen mit Ingo, der mal wieder in der Gegend ist. Und weil das Wetter so schön ist, und ich uns eine total interessante Strecke rausgesucht habe (–> Neutsch –> Modau –> Waschenbach –> Frankenhausen), und das ein Riesenspass wird, werd´ ich da den Foto mitnehmen. Und weil Fotoläufe ja immer ´nen Extraaeintrag kriegen, müsst ihr euch da halt einfach noch ein oder zwei Tage gedulden, bis ich den nachreiche.
So sieht´s aus! 🙂

Bis dahin könnt ihr ja immerhin schon mal den Rest meiner Laufwoche goutieren:

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Di. Letzte ungebloggte Wildnispfade nördlich des Melibokus

1:22 h

12,3 km

Mi.

Do.

Tempotour um den Nordrand vom Jägersburger Wald

1:06 h

12,5 km

Fr.

Melibokus mit Heidi

??

9,6 km

Sa.

So. Nördlicher Odenwald mit Ingo – Ein Laufbericht mit Fotos

1:52 h

16,2 km

Wochenlaufleistung 50,6 km

 
Hier die Berichte dazu:

Lauf #1, Dienstag 12.8.08: Letzte ungebloggte Wildnispfade nördlich des Melibokus
Brrr. Garstiger Tag. Trübgraue tiefhängende Wolken, die über den Himmel jagten, Regen, Sturm – fast wie im November. Zwar nicht kalt (19 Grad) aber eklig, da hatte ich irgendwie das Bedürfnis, erstmals seit Monaten wieder mal langärmelig zu laufen – was ich dann auch tat. Viel Lust hatte ich trotzdem nicht, also startete ich einfach mal ein bisschen unmotiviert hoch in den Wald, mit dem vagen Plan, noch ein paar ungebloggte Rumpelpfade in Repertoire zu nehmen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Blog-Tipp: Jeff Huff

13. August 2008

Nein, kein heute kein neuer Tourbericht, zumindest nicht von mir. Dafür mal ein kleiner Tipp zu einem sehr interessanten Blog, den ich vor kurzem Entdeckt habe:

Jeffery Huff ist ein amerikanischer Unternehmensberater, der öfter mal beruflich in Deutschland, genauer gesagt in Darmstadt, zu tun hat. Immer wenn´s die Zeit zulässt, mietet er sich dann ein Fahrrad, erkundet die Umgebung, und hält seine Erlebnisse auf seinem Blog fest.
Inzwischen hat er eine ganze Reihe von Touren ins Ried und an die Bergstrasse unternommen und die Berichte dazu online gestellt – und die sind nicht nur gut geschrieben (in English, though) und mit schönen Fotos ausgestattet, sondern auch ziemlich faszinierend, weil sie das gute, alte, langweilige Südhessen mal aus der frischen Perspektive eines amerikanischen Sportlers und Sightseers zeigen.
Oh, ausserdem ist Jeff auch ein total netter Kerl, also schaut doch einfach mal bei ihm vorbei:

http://jefferyhuff.wordpress.com/

M.

Erweiterte Wochenübersicht: 2008 KW 32 (04.08. – 10.08.)

10. August 2008

Aus Zeitgründen gibt´s erstmal weiterhin nur Laufblog Light™, also die Laufberichte nur in Form eines erweiterten Wochenrückblicks. Siehe unten.

Nichtsdestotrotz gehen die Besucherzahlen allerdings weiter nach oben – zum zweiten mal in Folge ein neuer Besucherrekord mit über 1100 Hits in der letzten Woche. Scheint echt so, als würde die Tatsache, dass der Blog auf Sparflamme läuft, das Interesse anheizen… 😉

Ansonsten – gewohnt bescheidene Woche mit knapp über 40 gewohnt bescheidenen Kilometerchen – das Bäuchlein und den Rettungsring werd´ ich so wohl erstmal nicht los, aber besser als nix ist es allemal. 😀
Auffällig diese Woche: Die etwas asymmetrische Laufverteilung: Drei am Anfang, einer am Ende, nichts dazwischen:

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Hirschpflock mit Heidi

1:01 h

9,2 km

Di. Burg Tannenberg und Stettbacher Tal – Ein Laufbericht mit Fotos

1:28 h

13,1 km

Mi.

Auf der Suche nach dem verlorenen Teich (avec Heidi)

?? h

7,8 km

Do.

Fr.

Sa.

So.

Von Pfungstadt-Hahn nach Hause

1:04 h

11,6 km

Wochenlaufleistung 41,7 km

So, und hier wären dann noch die einzelnen Laufberichte. Enjoy:
 

Lauf #1, Montag 4.8.: Hirschpflock mit Heidi

Montagslauf mit Heidi, die schon wieder ins Flachland wollte (gääääähn…).
Aber gut, von mir aus.
Letzte Woche waren wir ja am Kaiserstein hinter Bickenbach, danach hatte Heidi behauptet, wir hätten den Hirschpflock besucht. Typischer Fall von schlecht orientiert, sag´ ich da nur… 😀
Immerhin: Eine guter Anlaß, um den Hirschpflock heute noch mal nachzuholen, ist schließlich eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in der Bickenbacher/Seeheimer Tanne (guuut, ist nicht allzuschwer angesichts der Tatsache dass die anderen Sehenswürdigekeiten aus Bäumen, der Autonbahnbüschung, Bäumen, Bäumen, einem stillgelegten Schienenstrang und Bäumen bestehen…).

Den Rest des Beitrags lesen »

Burg Tannenberg und Stettbacher Tal – Ein Laufbericht mit Fotos (13,1 km)

5. August 2008

Der heutige Tag fing als einer der schönste des Jahres an! Azurblauer, wolkenloser Himmel, strahlender Sonnenschein, eine wunderbar angenem Brise, frische, wohlschmeckende Luft, Temperaturen knapp über 20 Grad, alles strahlte wie in Technicolor. Und es war richtig klar, so klar, wie man es hier an der dampfig-diesigen Bergstrasse nur ein paar mal im Jahr erlebt: Perfekte Fernsicht in alle Richtungen, nicht nur die Silhouetten der entfernten Höhenzüge, sondern jedes kleine Detail an ihren Hängen war zu erkennen – die weiten Felder am Donnersberg, die schimmernden Windräder bei Framersheim, oder die weissen Häuser von Eltville, alles gestochen scharf und glasklar!
Herr-lich!!!!

Eigentlich hatte ich ja heute nicht laufen wollen (3 Tage hintereinander? Eher nicht…), aber an so einem Tag?
Musste sein!
Und weil´s so wunderbar war, beschloss ich sogar, mal wieder die (inzwischen wieder geflickte) Digitalkamera mitzunehmen! Da braucht´s dann natürlich auch motive, deswegen heute eine wunderschöne Bergroute mit Lufthansa, Burg Tannenberg, Stettbacher Tal, Hainzenklingen, Heiligenberg.

Leider hatte ich morgens keine Zeit, deshalb vertagte ich den Lauf bis zum Abend, und da war der Tag dann leider nicht mehr einer der schönsten des Jahres, sondern „nur noch“ ganz ok – im Lauf des Nachmittags hatte sich der Himmel zugezogen und war nun mit einer dünnen aber durchgängigen Wolkenschicht bedeckt – anstatt azurblauem Himmel und herrlichem Sonnenschein herrschte nun so ein leicht gedämpftes Halblicht, das diffus vom milchig-weissen Himmel schimmerte und alles leicht trüb wirken liess. Nicht wirklich ideal für schöne Fotos (zumindest nicht, wenn ich hinter dem Sucher stehe), aber was willste machen?

Eben. Nix!
Hatte mir vorgenommen mit Foto zu laufen, also zog ich das auch durch!

Den Rest des Beitrags lesen »

Erweiterte Wochenübersicht: 2008 KW 31 (28.07. – 03.08.)

3. August 2008

Aus Zeitgründen gibt´s erstmal leider nur noch Laufblog Light™, also die Laufberichte nur in Form eines erweiterten Wochenrückblicks.

Bis heute habe ich diese Woche habe ich gar nichts gepostet. Keinen einzigen Eintrag.
Das erklärt dann auch, warum es – zumindest von den Besucherzahlen her – die beste Laufblog-Woche aller Zeiten war: 1052 hits, das sind 150 Hits pro Tag, und genau ein Klick mehr als die bisherige Spitzenwoche (die hatte 1051).
Wir sehen: Neuer Content schreckt die Leser offensichtlich nur ab, kein neuer Content lockt sie hingegen an.
Oh brave new world that has such people in it… 😆

Auch diese Woche wieder die Minimalleistung von 40 km gut geschafft, und dabei sogar noch ´ne Menge neuer Strecke gelaufen:

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Di. Hitzetour im Ried: Pfungstadt – Erlensee – Jugenheim

1:20 h

13,7 km

Mi. Bickenbacher Wald und Seeheimer Tanne mit Heidi

1:20 h

11,9 km

Do.

Fr.

Um Ober-Beerbach (auch mit Heidi)

1:08 h

9,1 km

Sa.

So.

Kleine Temporunde an der Bergstrasse

0:53 h

9,5 km

Wochenlaufleistung 44,2 km

Die dazugehörigen Laufberichte:

Lauf #1, Dienstag 29.7.: Hitzetour im Ried: Pfungstadt – Erlensee – Jugenheim

Heute morgen hatte ich einen Termin beim Autohaus Brass in Pfungstadt.
Rückrufaktion, irgendein fehlendes Blech musste am Meriva meiner Eltern angeschraubt werden.
Wie üblich bei solchen Geschichten gab´s ein Problem: Wenn man mit dem Auto hinfährt, und das dann da lässt, wie kommt man zurück nach hause?

Ok, klare Antwort: Natürlich läuft man.
Von Pfungstadt nach Hause, je nach Route zwischen 10 und 15 km, nette Tour…

Den Rest des Beitrags lesen »