Archive for 4. November 2008

Laaangsam über Darsberg und Heiligenberg (9,4 km)

4. November 2008

Tja, was ich beim letzten Eintrag so ein bisschen befürchtet hatte, ist tatsächlich eingetreten: Der Lauf von Sonntag hat Spuren hinterlassen.
Nicht der anstrengende Anstieg auf den Melibokus, den hab´ ich ganz gut weggesteckt.
Aber die halbe Stunde Abstieg danach, klatschnassgeschwitzt im eisigsten Nordwind, die war nicht so gut, da hab´ ich mich anscheinend ziemlich verkühlt.
Vor allem den Nacken (der ist sowieso meine Achillesferse, zumindest wenn´s ums Verkühlen geht), der war danach ganz steif und unbeweglich.
Und wenn ich mit steifem und unbeweglichen Nacken länger arbeite/lese, dann wirkt sich das auf die gesamt Körperhaltung aus.
Ergebnis: Seit gestern total verspannt, ziemliche Rückenschmerzen, daraus resultierend auch etwas Kopfweh.
Nicht ideal zum Laufen.

Aber es war recht warm heute, und eigentlich ganz freundlich (bis mittag war´s sogar ein wunderschöner Herbsttag, aber dann hat sich´s zugezogen), also bin ich gegen Abend doch noch mal aufgebrochen.
Gut eingepackt (vor allem den Nacken), noch schnell den Nemo geschnappt (weil´s nicht so weit werden würde), und einfach drauflos in den Wald.

Zum ersten Mal seit Langem ganz ganz langsam. Normalerweise laufe ich ja immer gerne mit etwas höherer „Drehzahl“, heute hab´ ich mich bewusst zurückgenommen, weil ich nicht so fit war.

Und wisst ihr was?
Das war beängstigend entspannt.

Den Rest des Beitrags lesen »