Lob für den Regionalpark Rhein-Main

12. Dezember 2008

Sorry, heute kein Laufbericht, den gibt´s wie angekündigt erst am Sonntag für die ganze Woche (und so prickelnd war´s bisher eh nicht).

Dafür gibt´s heute mal was Anderes, nämlich eine Belobigung.
Muss auch mal sein, sowas…

Wer hier öfter vorbeischaut, der hat vielleicht bemerkt, dass ein zentraler Inhalt meiner Lauferei darin besteht, neue Strecken, Orte und Gebiete zu erkunden. Freude an der Bewegung, Fitness, oder Überwindung des Inneren Schweinehundes sind ja alles ganz nette Faktoren, aber das, was mir beim Laufen wirklich wichtig ist, mir mit Abstand den meisten Spass macht, und mich am meisten motiviert, ist nun mal das Erleben und Entdecken meiner näheren und weiteren Umgebung.

Und das A und O bei diesen Expeditionen in „Fremde“ ist vor allem gutes Kartenmaterial. Einfach drauflos Starten und sehen wo man hinkommt ist zwar eine wunderbare Sache (die ich ehrlich gesagt immer wieder schmerzlich vermisse), aber wenn man einen festen Trainingsplan befolgen will und/oder eine Rundtour vom Auto zum Auto in einem gänzlich unbekannten Landstrich machen will, ist ein Mindestmaß an Vorausplanung unabdingbar – und das geht eben nur mit den entsprechenden Karten.


Nun bin ich von Haus aus in dieser Beziehung ziemlich verwöhnt, denn der wunderbare UNESCO-Geonaturpark Bergstrasse-Odenwald, in dem sich meine hauptsächlichen Laufgründe befinden, verfügt nicht nur über mehrere dichte und exzellent ausgezeichnete Wegenetze, die sich gegenseitig komplementieren, sondern ist auch gänzlich in einem Satz von insgesamt 20 exzellenten Wanderkarten im Maßstab 1:20 000 erfasst, die fast keine Wünsche offen lassen.

Schwieriger wird´s jedoch, sobald man den Geopark verlässt, denn für viele der angrenzenden Gebiete sind kaum anständige Wander- und Freizeitkarten aufzutreiben (vielleicht mal abgesehen von MagicMaps, an dem ich aber überhaupt kein Interesse habe [bin eh schon abhängig genug von dem ganzen nervigen Computergedöns, da muss ich mir nicht auch noch für teuer Geld ´nen Satz virtueller Karten kaufen]).

Womit wir zum Regionalpark Rhein-Main kommen. Das ist ein Verband von Gemeinden und Institutionen aus dem Umland von Frankfurt (also der Gegend nördlich meiner üblichen Laufgründe), der es sich zum Ziel gesetzt hat, Landschaft und Bauwerke und interessante Orte des Rhein-Main-Gebiets zu bewahren und in ein umfassendes Gesamtkonzept, das auf Tourismus, Kultur, Information, und Naherholung ausgerichtet ist, einzugliedern.

Und das mit Erfolg: Bei meinen Vorstössen ins Rhein-Main-Gebiet bin ich inzwischen schon relativ häufig auf Wegmarker, Infotafeln und Kunst-, Natur und Kulturprojekte des Regionalparks gestossen, und war fast immer äußerst angetan von dem, was ich da so vorgefunden habe (als Beispiel sei hier auf meine wunderbare Tour um Flörsheim am Main verwiesen (mit Fotos!), auf der ich vor lauter exzellent präsentierten Naturlandschaften, Kulturdenkmälern und Kunstwerken ja gar nicht mehr aus dem Begeistert sein rausgekommen bin).
Das hat – zumindest soweit ich das beurteilen kann – wirklich Hand und Fuß.

Soweit so gut.
Jetzt bin ich gerade neulich darauf gestossen, dass der Regionalpark nicht nur alte Kalkbrennöfen restauriert und Wegmarker anbringt, sondern zudem auch eine ganze Reihe von Infobroschüren und Karten herausgebracht hat, die sich jedermann bestellen kann.
Kostenpunkt: Porto für eine postalische Anfrage und einen frankierten Rückumschlag.
Mal ganz unter uns: Das ist ziemlich günstig… 😉

Also hab´ ich mir einfach mal das volle Programm schicken lassen, weil mich sowas ja immer interessiert, und weil ich ja eh auf der Suche nach ein paar guten Karten fürs Rhein-Main-Gebiet war (das kann man mit dem hier verlinkten Bestellformular machen).

Gestern ist alles angekommen.

Und hat mich ziemlich begeistert:
Insgesamt sieben gutgemachte, ansehnliche Broschüren, die von der Mainspitze bis nach Hanau und vom Ried bis in die Wetterau reichen. Auf der Vorderseite jeweils mit exzellenten Landkarten in Maßstäben zwischen 1:11 500 und 1: 40 000, ergänzt durch allgemeine Infos, nette Bilder, Tourvorschläge, und Wissenswertes zu interessanten Punkten auf der umseitigen Karte.

Interessant, informativ, und fast ideal zur Vorinformation und Planung von Joggingtourem in den behandeltenn Gebieten (lediglich die Wegmarker anderer Vereine und Interessenverbände – wie beispielsweise des Odenwaldclubs oder des Taunungclubs – fehlen, das hätte man vielleicht noch besser machen können).
Und das alles für gerade 2,80 € Porto und zwei Briefumschläge – da kannste echt nicht meckern.

Im Detail handelt es sich übrigens um folgende Publikationen:
– Großformatige Freizeitkarte „Der Regionalpark im Südwesten, Teil 1, West“. Enthält die Gegend nördlich und südlich des Main von Mainz bis zum Frankfurter Flughafen im Maßstab 1:25 000. Ist Perfekt für mich, denn wenn ich schon mal da oben laufe, dann meistens in der Gegend.
– Großformatige Freizeitkarte „Der Regionalpark im Südwesten, Teil 2, Ost“. Gegenstück zur ersten Karte, ebenfalls im Maßstab 1:25 000. Reicht vom Frankfurter Flughafen bis nach Offenbach, und vom Main bis runter zur Grenze des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Ist für mich weitgehend Terra Incognita, obwohl´s gar nicht so weit von zuhause weg ist. Sehr interessant.
– Großformatige Freizeitkarte „Die Hohe Straße – von Frankfurt nach Hammersbach“, Maßstab 1:40 000. Die Gegend nordöstlich von Frankfurt ist für mich fast genausoweit weg wie Schwarzafrika – das ist vollkommen unerforschtes Terrain, von dessen mythisch-geheimnisvollen Orten man bestenfalls mal im Verkehrsfunk gehört hat („Langenselbold“, „Gründau-Lieblos“). Jetzt hab´ ich eine Karte davon. Das find´ ich superspannend! 🙂
– Kleinere Freizeitkarte „Regionalparkroute von der Nidda zum Opelzoo“, Maßstab 1:15 000. Die ist perfekt. Eines meiner großen Ziele für nächstes Jahr besteht ja darin, mein Laufnetz endlich bis auf den großen Feldberg im Taunus auszudehnen. Und diese Karte füllt genau den weissen Fleck aus, der mir da noch gefehlt hat, nämlich das Stück von Frankfurt bis nach Kronberg am Fuß des Feldbergs. Super!
– Kleinere Freizeitkarte „Das Pilotgebiet Hattersheim-Flörsheim-Hochheim“, Maßstab 1:15 000. Diese Karte bildet genau das Gebiet ab, in dem meine Verwandschaft am Main wohnt. Will heissen: Hier komm ich immer mal wieder hin, da wird sich sicher auch mal die eine oder andere Gelegenheit für eine kleine Tour finden…
– Kleine Fotokarte „Das neue Frankfurt im Frankfurter Grüngürtel“ im Maßstab 1: 11 500. Zeigt ein begrüntes Gebiet im Frankfurter Nordwesten. Werd´ ich sobald wohl nicht hinkommen, aber wenn, dann bin ich jetzt gerüstet. Die Karte ist übrigens ein großes und extrem scharfes Satelitenfoto, sieht sehr hübsch aus.
– Kleine Fotokarte „Radweg um den Industriepark Höchst“, Maßstab 1:11 500. Zehn km-Tour durch die riesigen alten Industriegebiete in Frankfurt-Höchst, eigentlich für Fahrräder, aber sicher auch gut zu joggen – Zwei Mainüberquerungen, das NSG Schwanheimer Düne und die Spuren von eineinhalb Jahrhunderten Industrialisierung, das klingt ziemlich interessant. Ist auf jeden Fall auf meinem Radar…

Wie gesagt: Das hat mich alles wirklich überzeugt, und jetzt freue ich mich schon richtig drauf, irgendwann demnächst mal ein paar der Gebiete auf meinen neuen Karten erforschen zu können.

Vielen Dank, Regionalpark Rhein-Main, damit habt ihr mir wirklich eine kleine Freude gemacht! 🙂
Weiter so!

Und was die geschätzte Leserschaft angeht: Falls ihr mal vorhabt, im Rhein-Main-Gebiet wandern/biken/joggen/walken/spazieren/wasauchimmer zu gehen und euch dazu ein bisschen informieren wollt – dann wisst ihr ja, wo man das kann… 😉

M.

Advertisements

8 Antworten to “Lob für den Regionalpark Rhein-Main”

  1. Hannes Says:

    Da werde ich ganz neidisch. Ich möchte auch eine so schöne und gut ausgewiesene Umgebung zum Laufen haben! Ich muss mich hier eher mit ruhigen Straßen im Ort, einigen Feldwegen, und dem Fördewanderweg am Wasser begnügen.

  2. matbs Says:

    Na ja, aber dafür hast du das Meer – das hab´ ich schon seit drei Jahren nicht mehr gesehen, und es fehlt mir ganz furchtbar.

    Aber stimmt schon, bis auf die Sache mit dem Meer bin ich sehr zufrieden mit meinem Zuhause, denn hier gibt´s fast alles, was das Läuferherz begehrt: Flachland und Berge, weite Äcker (für meine Verhältnisse – für jemanden aus Norddeutschland wirken sie vermutlich ziemlich eng und klaustrophobisch… 😉 ) , steile Weinlagen, tiefe Wälder, Aussichtspunkte, Burgen und Schlösser, mittelalterliche Städte, winzige verschlafene Bergdörfer am Arsch der Welt genauso wie die urbanen Ballungszentren des Rhein-Main-Gebiets und des Rhein-Neckar-Raums, total viel herrliche und abwechlsungsreiche Natur, das exzellente Wegennetz – das ist schon alles ziemlich cool…

    Hessen – It´s not as crummy as you think… 😉

  3. Gerd Says:

    Hört sich echt interessant an! Werde mich mal ernsthaft mit befassen.

    Gibt´s da auch GPS-Routen. 😉

    • michael Says:

      Ende Oktober wird die neue Homepage online gehen, dort gibt es dann auch ein Geoportal mit Tourenvorschlägen, die sich per GPX-Datei herunterladen lassen.

      • matbs Says:

        Hi Michael!

        Schön zu hören, dass ihr mit eurer Neuausrichtung vorankommt, da werd´ ich auf jeden Fall mal reinschauen.

        (PS: Ich hoffe, das mit dem Duzen ist nach dem ganzen förmlicheren Mailverkehr okay – aber so läuft das halt auf meinem Blog… ;))

  4. matbs Says:

    Klar gibt´s da GPS-Routen, sogar unendlich viele.
    Allerdings musst du sie dir erst selbst basteln… 😉

    Für dich könnte übrigens besonders die Karte „Der Regionalpark im Südwesten Teil 2, Ost“ von Interesse sein, denn die reicht im Süden bis fast vor deine Haustür.

  5. Gerd Says:

    Ich werde mir die Sache in meinen Weihnachtsferien mal anschauen.
    Und das Päckchen hört sich echt gut an. Werde ich mal bestellten!


  6. […] rennen. Zum Beispiel auf der Regionalpark-Wanderroute ‘Von der Nidda zum Opelzoo’, von der die total netten Leute vom Regionalpark Rhein-Main dir letztes Jahr eine exzellente Gratiswa…. Die sieht total hübsch und abwechslungsreich aus, ist zweifellos exzellent mit Markern und […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: