Archive for 7. Juni 2009

Wochenübersicht: 2009 KW 23 (01.06. – 07.06)

7. Juni 2009

Hm, schon wieder eine überaus positive Wochenübersicht, das wird langsam zur Gewohnheit.

Der Erfolg der Woche ist natürlich eindeutig die Gesamtkilometerleistung – mehr als 60 Wochenkilometer bin ich seit Oktober ´07  nicht mehr gelaufen (genauer gesagt: Seit dem Marathon. Das belegt irgendwie sehr eindrucksvoll, dass mein Interesse an den Langstrecken relativ schnell erloschen ist, nachdem ich mir bewiesen hatte, dass ich´s kann… 😉 ).
Entsprechend meine allererste Ü30-60-Kilometerwoche überhaupt, schön zu sehen, dass das noch klappt.

Zur Gewohnheit wird´s allerdings wahrscheinlich erstmal nicht werden, denn für soviel Strecke braucht man mindestens einen langen Lauf pro Woche – und an regelmäßigen Langen hab´ ich im Moment einfach kein besonders großes Interesse.
Aber vielleicht ändert sich das ja noch im Lauf des Sommers…

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

Ins Herz von Wiesbaden – mit Fotos

???

14,2km

Di.

Mi.

Harte Tour mit harten Waden: Holpernd um den Erlensee

???

11,6 km

Do.

Fr.

Ich kann´s noch! Spontaner 28er durch die Berge hinter Seeheim-Jugenheim

3:16 h

27,9 km

Sa.

So.

Europawählenlaufen

???

7 km

Wochenlaufleistung 60,7 km

M.

Werbeanzeigen

Europawählenlaufen (7 km)

7. Juni 2009

Eigentlich wollte ich nach dem Berglauf-28er ja mal zwei Tage pausieren.
Aber nachdem Beine und Muskulatur schon wieder nach einem Tag relativ frisch und gut in Schuss waren, und dann auch noch nachmittags eine Wolkenlücke mit ein bisschen Sonnenlicht den drögen, trüben dauerrerverregneten Sonntagnachmittag auflockerte, überlegte ich´s mir anders (wobei zugebenermaßen auch die Vorstellung, zum ersten mal seit Ewigkeiten über 60 Wochenkilometer zu laufen, eine gewisse Rolle spielte… 😉 ).

Außerdem war ja Europawahl, da musste ich ja sowieso nochmal raus und mein Kreuzchen machen. Ehrensache.
(Wie man bei sowas Wichtigem und Positiven wie einer Europawahl nicht wählen gehen kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, das kommt mir immer irgendwie arg dumm und kurzsichtig vor. Andererseits – wie man wählen gehen und dabei irgendwelche rechtsnationalen Steinzeitpopulisten mit dummdreisten Anti-Europa-Idiotenparolen seine Stimme geben kann , wie es viele unserer Nachbarn getan habe, ist mir zugegebenermaßen noch mehr ein Rätsel – da zweifelt man manchmal echt an der Mündigkeit von signifikanten Teilen der kontinentalen Bürgerschaft…).

Also doch noch mal raus, gegen 17 Uhr die Wahlkarte in die Laufweste gepackt, die Schuhe geschnürt, und los.

Den Rest des Beitrags lesen »