Schwülwarme Melibokus-Tour (10,1 km)

30. Juni 2009

Oh mann, das war vielleicht schwül und dampfig heute. Zwar hat´s am Nachmittag ordentlich gewittert und danach war´s zumindest etwas kühler, aber dafür ist die Luftfeuchtigkeit nach den heftigen Regenfällen nochmal ordentlich angestiegen.
Wie in der Waschküche, puuuuh…

Entsprechend bin ich wieder mal spät gestartet, so gegen 21:00. Hoch in den Wald in Richtung Melibokus.
Standardstrecke: Auf dem Burgenweg durchs Darsbergtal, dann links hoch und am merck´schen Wasserturm vorbei auf den Pürschweg, dem dann einfach immer weiter aufwärts gefolgt.


Eigentlich hatte ich ja vorgehabt, über den Gipfel bis zur Not Gottes zu laufen und von dort aus über den Comoder Weg nach Zwingenberg abzusteigen und am Fuß der Bergstrasse zurückzulaufen.

Aber irgendwie hatte ich dann unterwegs nicht so richtig Lust, und mein linkes Knie hat etwas gezickt, und alles war eklig feucht und klebrig, und außerdem wurde es auch schon wieder dunkel, also hab´ ich unterwegs kurzfristig umdisponiert und beschlossen, nur den Gipfel zu erstürmen und wieder heimzulaufen.

Und das hab´ ich dann auch gemacht. Ganz knapp nach Sonnenuntergang oben angekommen (was schade war, denn durch die extreme Luftfeuchtigkeit hatte die untergehende Sonne extrem groß und rot ausgesehen), ein paar Minuten von der Drachenfliegerrampe runter in die geheimnisvoll-dunstige Ebene unter dem roten Abendhimmel geschaut, dann wieder abwärts durch den schnell dunkel werdenen Wald, auch auf dem Pürschweg.

10,1 km, keine neue Strecke, ordentliche aber nicht berauschende Zeit, bis auf das etwas unwillig mäkelnde Knie keine Probleme.
Ok.

Karte:

PS: Falls das jetzt etwas kürzer und unenthusiastischer klingt als sonst – die nächsten Wochen werden bei mir wieder stressig, mit wenig Zeit und vor allem wenig freiem Kopf fürs Laufen und Erleben, das macht sich so langsam bemerkbar, sowohl bei den Touren selbst als auch beim Bloggen. Mal sehen, wie sich´s entwickelt…

M.

Advertisements

7 Antworten to “Schwülwarme Melibokus-Tour (10,1 km)”

  1. Christian Says:

    Na denn, Matthias, lass Dich nicht so sehr stressen und versuch ab und an einen Fuss vor die Tür zu setzen, wenn es sich dann auch eher depressiv anhört, was Du hier als Beitrag niederschreibst 😎
    Ich werde aber auch etwas weniger laufen und bloggen und dafür mehr radeln und relaxen, der Juli und August sollen meine Regenerationsmonate werden 😉

    Salut

    Christian

  2. matbs Says:

    Na ja, so ein ganz klein bisschen traurig bin ich tatsächlich, dass ich – gerade wo´s so gut läuft – wohl erst mal wieder ein bisschen zurückschalten muss, sowohl wegen der Zeit, als auch wegen der Tatsache, dass mir gerade andere Dinge im Kopf rumschwirren.
    Aber muss halt mal sein, und Ende Juli sieht´s wahrscheinlich schon wieder anders aus…

    Hmm, vielleicht sollte ich den Juli auch einfach zum Regenerationsmonat erklären… 😉

    Gruß

    Matthias

  3. Gerd Says:

    Bei Euch hat es wenigstens geregnet. Hier um die Ecke ist es Furztrocken. 😉
    Mach Dir mal ein bisschen weniger Stress.
    Alter Nachtläufer! 😉

  4. matbs Says:

    Hm, furztrocken oder klamm und klebrig, klingt beides nicht perfekt.

    Ich versuch´s mal mit „ein bisschen weniger Stress“ machen, aber versprechen kann ich nix… 😉

  5. Hannes Says:

    Da passt das Wetter ja irgendwie so richtig dazu, irgendwie gar nicht schön. Gerade wenn es so stressig wird, nervt einen die warme Brühe. Dann ist es nicht nur stressig sondern auch total eklig. Hoffentlich kommst du ohne großen Schaden davon 😉

  6. matbs Says:

    Ja, anderes Zeugs im Kopf und Feuchtigkeit und Hitze in der Luft sind nicht gerade eine Traumkombo…
    Aber zum Glück haben wir dieses Wetter hier unten ja fast jeden Sommer ein paar Wochen, da lernt man irgendwann mit umgehen (richtig dran gewöhnt hab´ ich mich allerdings immer noch nicht…) 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: