Wochenübersicht: 2009 KW 51 (14.12 – 20.12)

20. Dezember 2009

Ok, diese Woche war so ein bisschen der Wurm drin, da hat´s nicht sollen sein mit den 40 Minimalwochenkilometern.

Zum Beispiel am Dienstag. Da war Vorweihnachtsmittagessen mit der Verwandschaft tief im Odenwald, und natürlich hatte ich vorgehabt, das mit einem entsprechenden Lauf durch den verschneiten Bergwald zu verbinden. Hatte auch schon eine richtig schöne Route, von den Vierstöck in Richtung Lärmfeuer, dann runter nach Ober-Mossau und schließlich um den Morsberg wieder zurück.
Einziges Problem: In einem Anfall geistiger Umnachtung hatte ich beim Aufbruch zuhause nicht nur vergessen, die Laufjacke mitzunehmen, sondern aus unerfindlichen Gründen auch noch meine normalen Strassenschuhe anstatt der Laufschuhe angezogen.
Keine Schuhe, keine Jacke (bei Minusgraden!) = Kein Lauf.
Mist!

Dafür dann am Mittwoch ein lustloses Ründchen mit Hund durch den schneematschigen Wald hinterm Haus nach Balkhausen. Kurze 9,2 km. Meh.
winterrunde-nach-balkhausen

Donnerstag dann der schöne Lauf nach Jugenheim in Rheinhessen, der war gut.

Nicht so gut war dann wieder der Freitag, denn da hab´ ich mir eine Tasse Tee in den Laptop gekippt, der daraufhin für zwei Tage die Arbeit eingestellt hat, weil High Tech und Heissgetränke nicht zusammen passen (zum Glück ist er jetzt wieder trocken und funktioniert noch [auch wenn er immer noch ein bisschen nach Früchtetee riecht]).

Folge: Am Samstag Computerlos, deshalb war´s nicht möglich, eine Tour im zentralen Rheinhessen zu planen, obwohl ich nachmittags dort unterwegs war (ohne Wanderkarte und Online-Ortspläne – is´ nich!) – und angesichts der eisigen Temperaturen im zweistelligen Minusbereich hatte ich keinen Bock, im vollkommen Unbekannten einfach mal ins Blaue zu laufen (Merke: Je extremer die Wetterlage, umso geringer die Fehlertoleranz – im September bei 22° ist Verirren nicht schlimm, aber bei -14° im Dezember vermeide ich es lieber…).
Deshalb kein spannender Lauf hinter Alzey, stattdessen ein weiterer Mininlauf mit Hund im Wald hinterm Haus, durch kältesten Tag des Jahres mit sibirischen Temperaturen.  War mir zu kalt und vor allem zu beengt (ich hasse es, mit mehreren Kleiderschichten am Körper zu laufen), und überraschen anstrengend im stumpfen Pulverschnee, in dem man bei jedem Schritt bergauf ein bisschen weggerutscht ist. Da waren die lächerlichen 5 Kilometer grad genug:
mittelweg-katharinenberg

Und Sonntag hatte ich dann irgendwie auch keinen Bock auf was anständiges mehr, deshalb wieder nur eine Muss-halt-mal-sein-Gassirunde mit Nemo, dieses Mal durchs Flachland und den Schneesturm. Weniger kalt als gestern, dafür war meine Brille ständig beschlagen und zugeeist, blind laufen ist auch doof.
Das waren nochmal 6,3 km:

Macht Summa Summarum poplige 35,5 km, und damit 4,5 km zu wenig.
Immerhin: Letzte Woche hab´ ich die 40 Wochenkilometer ja um 4,8 km überschritten, das gleicht den Fehlbetrag aus.

Alles in Allem: Verquere Woche. Hoffentlich wird´s demnächst wieder Sommer…

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.
Di.
Mi. Ungebloggter Waldlauf mit Hund über den Darsberg nach Balkhausen ??? 9,2 km
Do. Das „andere“ Jugenheim: Stadecken-Elsheim – Jugenheim in Rheinhessen – Partenheim mit Foto ??? 15 km
Fr.
Sa. Ungebloggtes Waldläufchen mit Nemo bei Minus Bappisch Grad ??? 5 km
So. Ungebloggte Feldrunde mit Nemo durch den Schneesturm ??? 6,3 km
Wochenlaufleistung 35,5 km

M.

Werbeanzeigen

4 Antworten to “Wochenübersicht: 2009 KW 51 (14.12 – 20.12)”

  1. Evchen Says:

    Den Sonntag hatten wir gleich: von der Sistanz, vom Null Bock, vom Brille is manchmal einfach doof, vom Wegrutschen…

    Und jetzt ist erstmal Weihnachten. Hmpf! 😀
    Freust Du Dich oder ist das ein papistisch-christianisiertes-kommerziell entstelltes-Ällabäh? 😉

    Und schreib jetzt bitte nix mehr über Früchtetee in Verbindung mit Laptoptastaturen. *verlegenguck* Wenn das meine bessere Hälfte liest, fühlt er sich nur an mein Mißgeschick erinnert. Ups….

    • matbs Says:

      Ach Weihnachten und Jahresende…
      Sind (wie jedes Jahr) viel zu schnell und viel zu früh gekommen, dabei gibt´s noch so viel zu erledigen. Und wieder ein Jahr älter wird man auch noch dabei (also wenn man ich ist, zumindest :D).
      Aber andererseits: Man sieht Verwandte und eigentlich über die ganze Republik verteilte Freunde wieder, es gibt viel und gut zu essen, und man kriegt cooles Zeug geschenkt.
      Nennen wir´s unentschieden… 😀

      Interessanterweise hab´ ich noch von niemandem sowas wie „Ja, beim Arbeiten am Laptop passt man ja auch besser auf und trinkt nix“ gehört, stattdessen nur universelles Verständnis.
      Offensichtlich bin ich nicht der Erste, dem sowas passiert. 😉

  2. Daniel Kopp Says:

    na ja, was heißt zu wenig. man kann/sollte nie das ganze jahr mit gleich harter intensität durchtrainieren. irgendwann holt der körper sich seine pausen selbst.

    ich will nicht schlaumeiern, aber mich haben schon oft unnötige überlastungsverletzungen niedergestreckt.

    ich finde du machst es genau richtig. mal ein paar starke wochen, dann wieder welche mit weniger umfängen.

    grüße
    daniel

  3. matbs Says:

    Joaa, aber am Limit trainiere ich ja eh nicht, ich tüddel halt meine gemütlichen Kilometerchen runter und gut is´. Das fordert die Physis ja nicht so.
    Mit richtig Beschweren fängt mein Körper normalerweise frühestens bei 60 Wochenkilometern an, und eher bei 70 oder 80 – und sowas lauf ich über Winter ja eh nicht (nicht aus Vernunft oder trainingstheoretischen Überlegungen, sondern weil ich bei früher Dunkelheit, trübem Himmel und feuchter Kälte einfach keine Lust auf die langen Entdeckertouren hab´, mit denen man gemeinhin auf 60+ Wochenkilometer kommt 😉 )

    Entsprechend liegen die letzten halbwegs starken Wochen inzwischen ja auch schon wieder Monate zurück (die letzte Sechzigerwoche war im… Ohgottohgott, im September), aber zumindest die wenig aufregenden Wochenvierzig im Schnitt möchte ich doch ganz gerne halten… 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: