Wochenübersicht: 2010 KW 02 (11.01 – 17.01.)

17. Januar 2010

So, dieses Mal hat´s wieder geklappt mit den 40 Minimalwochenpensumskilometern, dank der neuen Schuhe.
Knapp zwar, aber hey, wenn´s reicht, dann reicht´s…

Zumal´s wohl auch in den nächsten Wochen vermutlich nicht für deutlich mehr reichen wird.
Gestern abend hab´ ich nämlich meine Eltern zum Flughafen chauffiert, damit sie sich den nächsten Monat einen schönen Lenz in der namibisch-botswanischen Savanne machen können.
Und das bedeutet, dass Nemo, der normalerweise einen erklecklichen Teil seiner Zeit damit verbringt, bei meinen Eltern geparkt zu sein, für diesen Zeitraum ganz in meine Obhut übergegangen ist (außerdem bedeutet es, dass ich gerade ein bisschen deprimiert bin, weil mir bei solchen Gelegenheiten immer ins Gedächtnis gerufen wird, wie unglaublich lang es inzwischen her ist, dass ich im Urlaub war [Jahre!!! – Oh Gott, ich muss unbedingt mal wieder raus!!!])

Entsprechend muss ich die Lauferei in den nächsten Wochen natürlich auf den Hund und seine Bedürfnisse abstimmen, da dürften weite und weit entfernte Touren eher die Ausnahme sein…

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.
Di.
Mi. Blütenweg nordwärts mit altem Nemo und neuen Schuhen ??? 10,3 km
Do. Sonne, Schnee und Rheinufer: Eicher See – Gimbsheim mit Fotos ??? 12,5 km
Fr.
Sa. (In mehrerlei Hinsicht) Bescheidenes Laufwochenende vor der Haustür, Teil 1 ??? 10,2 km
So. (In mehrerlei Hinsicht) Bescheidenes Laufwochenende vor der Haustür, Teil 2 ??? 7,5 km
Wochenlaufleistung 40,5 km

M.

Advertisements

12 Antworten to “Wochenübersicht: 2010 KW 02 (11.01 – 17.01.)”

  1. Hannes Says:

    Zu vier 10ern kann es ja trotzdem genügen – langweilig immer im Ort, oh ja, das würde dich richtig nerven … 😀

    • matbs Says:

      Hrmrmrmrmgrmml…

      Ja, mal schauen – ich will eigentlich auch nicht alle Touren mit Nemo machen, einerseits um ihn nicht zu überfordern (immmer sehr schwer einzuschätzen, wie fit so ein Hund jeweils gerade ist), andererseits weil´s doch eine Ecke mehr Aufmerksamkeit und Konzentration erfordert als Läufe, bei denen man nur für sich selbst verantwortlich ist.

      Naja, ist ja nicht das erste Mal, und in de Vergangenheit hat´s auch immer geklappt…

  2. Daniel Kopp Says:

    urlaub – du sagts es. ich war schon ewig nicht mehr weg. „moment!“ könnte jemand schreien: „du bist einmal pro woche in den alpen. das ist urlaub!“

    ja klar, aber ne, daß meine ich nicht. ich meine was warmes. mit meer, strand und einer schönen landschaft. mir schweben derzeit die azoren vor, da könnte man auch die ein oder andere laufrunde einlegen. das wär was! wär such mal eine willkommene abwechslung…

    dir viel spass mit den „verhundzten“ läufen 🙂 ich hätte gerne einen vierbeinigen laufpartner. dazu kommt: dein kleiner ist ja schon an einiges gewöhnt oder?

    lg
    daniel

  3. matbs Says:

    Auf jeden Fall mehr Urlaub als ein paarmal in der Woche der Wald hinterm Haus… 😀

    Die Azoren müssten´s bei mir nicht sein, würde auch schon reichen, mal wieder den Rucksack zu packen und ein paar Wochen durch Osteuropa zu reisen (die Ukraine wollt´ ich schon lange mal machen. Oder nochmal die Slowakei, da hat´s mir vor vielen Jahren mal einen Wanderurlaub in der Tatra verrgegnet, das würd´ ich mir zu gern nochmal mit Sonnenschein anschauen, vielleicht mit Abstechern nach Polen oder Ungarn. Oder vielleicht mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln jenseits der Touristenpfade durch Ex-Jugoslawien…).
    Andererseits, sowas richtig Großes – mal wieder Asien, oder vielleicht Südamerika oder Nord- oder Zentralafrika (eigentlich wollt´ ich nochmal den Kilimanjaro besteigen, bevor die Eiskappe ganz abgeschmolzen ist).
    Ach… *Seufz*

    Naja, vielleicht bald mal wieder…

    Und was die Läufe mit dem Hund angeht: Dankeschön. Wie gesagt – das macht schon Spaß, aber es bedeutet eben auch ein paar Einschränkungen, nicht nur bei der Lauferei, sondern auch im Alltag – mann kann nicht solange wegbleiben, muss zu festen Zeiten gassigehbereit sein, hin und wieder mal für ein bisschen Ansprache sorgen, und sich dran gewöhnen, dass man einen Zimmergenossen im Schlafzimmer hat, der zuweilen Schnarcht wie ein Waldbär und/oder flatuliert wie ein ganzes Altenheim nach dem Kohlrouladentag… 😀

  4. Evchen Says:

    Urlaub…. hach. Falsches Thema. Gerade zu der Jahreszeit. *mümmel*
    Vor 1 1/2 Jahren waren wir in Südfrankreich. Da könnt ich`s jetzt auch aushalten. Lauschiges, ruhiges Ferienhaus am Privatstrand. Da ich Frühaufsteher bin, hatte ich die erste Stunde morgens ganz für mich: mit einer Tasse Kaffee bewaffnet auf der Mauer sitzend, die Füße im noch kühlen Sand, der Blick auf`s Meer. *tagträum* Damn!

  5. matbs Says:

    Pfft, vor anderthalb Jahren – da darfst du aber jetzt noch nicht wirklich mitpiensen, als ich das letzte Mal halbwegs richtig in den Urlaub gefahren bin, war Gerhard Schröder noch Bundeskanzler (gut, als ich wieder zurückgekommen bin, war er´s nicht mehr, aber das macht dann trotzdem fast viereinhalb Jahre)… 😀

  6. Evchen Says:

    Oi, hat da wer Avatar geguckt? *übertriebenzwinker*

    Pah! Und davor (ich wollt ja nur stinken) war ich noch nie nie nich am warmen Meer! Nur Ostsee und Nordsee. So!

  7. matbs Says:

    Also ich hab ihn nicht gesehen.
    Aber der alte Avatar ist inzwischen eineinhalb Jahre alt, da war´s mal wieder an der Zeit. Allein schon, um den Spuren von Zeit und Zerfall, die sich seitdem tief in mein edles Antlitz gegraben haben, Rechnung zu tragen. 😀

    Aach ja, die Ostsee.
    Ich weiss noch, wie sie an diesem schönen Tag im September 2005 dagelegen hat, ganz weit und schön und glitzernd, am sonnigen kieferngesäumten Strand von Jūrmala südwestlich von Rīga).
    Seitdem hab´ ich das Meer nicht mehr gesehen.
    Haach ja…
    😉

    Wobei, aufs Mittelmeer hab´ ich jetzt auf einmal auch wieder Lust.
    Naa toooll, vielen dank auch, Eva! 😀 😀

  8. Gerd Says:

    Für was brauchst Du Urlaub. Du wohnst doch in einer Urlaubsregion! 😉
    Aber das hört sich echt gut an. Fahr mal wieder ein paar Tage weg. Hast Du dir eigentlich verdient, oder?
    Gruß aus Zimmern!

    • matbs Says:

      Hm, also als die große Zeit von Odenwald Bergstrasse als „Urlaubsregion“ hat, war nicht Gerd Schröder Bundeskanzler, sondern eher Willy Brandt. Bin mir nicht sicher, ob die Bezeichnung da noch so zutrifft… 😀

      Und Wegfahren verdient? Ja, schon irgendwie find´ ich… 😉

  9. Gerd Says:

    Schon wieder ein paar neue Schuhe! Tzz.
    Hattest Du dir nicht erst vor einem Jahr welche gekauft! 😉

  10. matbs Says:

    Ja, schlimm, gell?
    Aber die anderen Kinder in der Laufblogosphäre haben mich ständig wegen meiner alten Schuhe ausgelacht, da musste ich mich irgendwann dem fiesen Konsumzwang beugen… 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: