Archive for Mai, 2012

Ein bisschen Oldenburg am Abend (6 km und 6,4 km)

7. Mai 2012

Mittwoch 2.5.: Erste Schritte (6 km)

Okay, die Bänderverletzung ist fast acht Wochen her, die Probeläufe an der herrlich frühlingshaften Bergstraße im herrlich grünen Wald der herrlich hangigen hessischen Höhen (puuhaa, noch mehr Alliteration würde glaub ich weh tun…) sind relativ gut verlaufen (= der lädierte linke Fuß fühlt sich dann und wann noch ein bisschen komisch an, aber das kann auch dran liegen, dass ich wochenlang in Schonhaltung gegangen bin), und außerdem bin ich wieder mal ganz woanders.
Nämlich: Im Nordwesten. Oldenburg, südwestlich von Bremen. Quasi im Land der Länder: Oldenburger Münsterland, Ostfriesland, Ammerland, Emsland, ist hier alles um die Ecke. Selbst Holland ist hier gar nicht mehr so weit.
Und alles flach und platt, und ziemlich nordisch.

Tja, und wie das so ist, wenn man ganz woanders ist, da gehört ja eigentlich gelaufen. Weilhaltundso.
Die ersten Wochen hier in Oldenburg hab´ ich mich aber noch nicht getraut, eben wegen dem Fuß, und weil´s oft kalt und nass war, und ich zu tun hatte, und und und.
Naja, die üblichen Ausreden eben… 😉

Aber: So lange bin ich vorerst nicht mehr hier, und bevor´s mich wieder woanders hinverschlägt, will ich hier wenigstens noch ein paar Schrittchen gerannt sein. Um wieder (und wenn auch nur gaaanz langsam) reinzukommen, weil, wenn´s jetzt Anfang Mai nichts wird, dann kann ich das Jahr wahrscheinlich ganz knicken (zumindest läuferisch).
Und um zu sehen, ob und wie sich´s hier überhaupt laufen lässt – könnte nämlich sein, dass ich hier längerfristig bleibe, wenn meine eineinhalb Jahre Wanderjahre durch Norddeutschland Ende Juli zu Ende gehen. Ein konkretes Jobangebot hab´ ich zumindest. Und bei so einer Entscheidung stellt sich natürlich auch die Frage nach den läuferischen Qualitäten des potentiellen Wohn- und Arbeitsortes…

Zum Glück gibt´s Mittwochsabends nach der Arbeit perfekte Bedingungen für einen Versuch. Dank der letzten Reste des sommerlichen Maiwochenendes ist es nämlich selbst im sonst oft nordisch-wechselhaften Oldenburg immer noch sonnig und herrlich warm, dazu das volle Programm Mai: Blühende Bäume, singende Vögel, Frühlingsaroma in der Luft. Perfekt zum Laufen, also mach´ ich mich um kurz nach Acht, direkt nach dem Abendessen, auf den Weg zu ´ner kleinen Runde durch Oldenburg.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Alles neu macht der Mai (?), oder: Was seitdem geschah

1. Mai 2012

Okay. Soviel zu den guten Vorsätzen.
Von Wegen „Blockrückstand aufholen“ und wieder regelmäßig schreiben.
Hat offensichtlich überhaupt nicht geklappt.
Stattdessen die Todsünde des Bloggens: Monatelang gar nix geschrieben.
Pft. Nicht gut.

Aber irgendwie hat´s in den letzten Monaten auch nie so recht hingehauen mit dem Laufen und Bloggen.
Andere Dinge im Kopf, viel Arbeit, mieses Winterwetter, ständige Ortswechsel, eine Verletzungspause, ein immer größer werdenden Rückstand, wenig Lust und Fitness – ´ne lange Liste, und am Ende stehen dann Monate der absoluten Funkstille auf dem Blog.
Und soviel hat sich an der Liste jetzt auch nicht geändert, entsprechend stellt sich da schon die Frage, ob und wie das hier weitergeht.

Denkbar ist viel:

Den Rest des Beitrags lesen »