Posts Tagged ‘Griesheim’

Erweiterte Wochenübersicht 2008 KW 48 (01.12.-07.12)

7. Dezember 2008

Aus Zeitgründen gibt´s vorerst leider nur Laufblog Light™, also die Laufberichte nur in Form eines erweiterten Wochenrückblicks.
Siehe unten.

Humpf. Bescheidene Woche. Das Wochensoll hab´ ich zwar erreicht, aber dieses Mal ist es mir echt nicht leicht gefallen.
Schuld daran war vor allem das Wetter: Als bekennender Schönwetterläufer schlägt mir so eine Witterung wie in dieser Woche einfach furchtbar aufs Gemüt. Da muss ich mich jedesmal überwinden, um bei Sturm und Dauerregen loszulaufen, und die Touren unter solchen Bedingungen kotzen mich eigentlich ausnahmslos an, machen überhaupt keinen Spass, und kosten total viel Kraft. Ein, zweimal in der Woche ist das erträglich, aber wenn es von Montag bis Sonntag durchgängig feuchtkaltrüb ist und Bindfäden regnet… Bäh!!!

Tag Strecke Zeit Entfernung
Mo.

 

Di.  

Mi.

4-Orte-Sprint bei Dauerregen

0:40 h

7,9 km

Do.

An der Autobahn durchs Ried: Raststätte Büttelborn – Griesheim – Weiterstadt

1:06 h

11,3 km

Fr.

Sa.

Wieder mal um den Melibokus

1:06 h

10 km-

So.

Halbwegs versöhnlicher Wochenabschluss im Jägersburger Wald  

 1:04 h

11,2 km

Wochenlaufleistung 40,4 km

Und hier noch die Berichte zu den einzelnen Läufen:

Lauf #1, Mittwoch 3.12.08: 4-Orte-Sprint bei Dauerregen (7,9 km)
Ein grässlicher Tag: 3° Celsius, böiger und ziemlich starker Wind, und dazu auch noch ekelhafter Dauerregen – widerlich, da hätte ich am allerliebsten aufs Laufen verzichtet.
Ging aber leider nicht, denn ich hatte gestern schon ausgesetzt, weil da so ein grässlicher Tag gewesen war, deshalb musste es heute halt wohl oder übel sein, wegen dem Wochenziel und so.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Projekt Nordwärts: Griesheim – Büttelborn (12,1 km)

16. November 2007

Heute gleich der nächste Lauf im Rahmen meines Plans, in den nächsten Wochen etappenweise bis an den Main bei Frankurt zu laufen und dadurch die Route des Frankfurt-Marathon an den Rest meines Streckennetzes anzubinden (Ab sofort werde ich alle Läufe dieses Plans übrigens
mit „Projekt Nordwärts“ überschreiben werde – da ist klar, worum es geht, und es erspart mir die Suche nach immer neuen, griffig-schmissigen Überschriften 😉 ).
Vorgestern war ich bis ans Nordende von Griesheim gekommen, heute wollte ich da ansetzen und – grob der A67 folgend – weiter bis Büttelborn laufen.

Start also im Norden Griesheims, Industriegebiet, Nordring Ecke Schöneweibergasse (dass nenn´ ich mal einen chauvinistischen Strassennamen). Wetter: Pfft. Heute morgen war´s noch schön und sonnig, inzwischen hatte es sich aber wieder zugezogen, entsprechend war´s kalt und lustlos-grau. Meh.
Auto abgestellt, auf dem Beifahrersitz umgezogen, und los ging´s, nordwärts auf einem asphaltierten Weg aus Griesheim raus in die Felder (Radweg 23).
Den Rest des Beitrags lesen »

Im Hagelsturm durchs Flachland: Griesheim – Wolfskehlen und Zurück (12, 8 km)

14. November 2007

Vorgestern Odenwald, heute ins Ried – ein gutes Kontrastprogramm.

Da ich mittelfristig vorhabe, die Route des Frankfurt-Marathon mit dem Rest meiner bisher gelaufenen Strecken im südlichen Rhein-Main-Gebiet zu verbinden, will ich mich in den nächsten Wochen verstärkt nordwärts orientieren, um die momentan noch recht große Lücke nach und nach zu schließen.

Deswegen heute auf dem Programm: Das nordöstlich-zentrale Ried, von Griesheim bis nach Wolfskehlen im Westen, dann in einem nordwärts geschwungenen Bogen wieder zurück.
Start: Willy-Brandt-Alle im Neubaugebiet (so neu, dass es bei Google Earth noch nicht mal auftaucht) im südwestlichsten Zipfel von Griesheim.
Wetter: Saukalt und wechselhaft-unberechenbar, von Sonnenschein bis Wintersturm war alles drin.
Den Rest des Beitrags lesen »

Verirrt hinter Pungscht: Pfungstadt – Griesheim und zurück (19,4 km)

4. Oktober 2007

Donnerstag – Zeit für den etwas längeren Lauf in der Wochenmitte.
Natürlich wieder im Flachland, um den (eigentlich schon fast wieder beschwerdefreien) linken Oberschenkel zu schonen. An den Rhein wollte ich allerdings nicht schon wieder, stattdessen lieber mal wieder etwas mehr Wald. Deswegen die geplante Strecke: Von Pfungstadt auf der Fußgängerbrücke über die A67 (die, die wir bei unserem Lauf um Pfungstadt nicht gefunden hatten und deshalb durch den Sandbach-Kanal kriechen mussten) nach Eschollbrücken, da nordwärts nach Griesheim, und von dort durch den Wald wieder zurück nach Pfungstadt.

Den Rest des Beitrags lesen »