Posts Tagged ‘Nordheim’

Frierend im Ried: Biblis – Wattenheim – Hofheim (13,3 km)

23. Oktober 2007

So: Die letzte Woche vor dem großen Tag hat endgültig begonnen! Konkret bedeutet das: Entspannen, regenerieren, nur noch kurze Läufe um den Körper im Training zu halten – was jetzt nicht fit ist, das wird auch nicht mehr rechtzeitig fit…

Heute also der längste dieser letzten drei Läufe, sollte etwas über eine Stunde dauern und folgerichtig so um die 10 km lang sein. Als Strecke hatte ich mir das Ried bei Biblis ausgesucht -bisher war ich hier ja lediglich am Rheinufer gelaufen, nun wollte ich auch noch mal das zugehörige Hinterland erforschen.

Start in Biblis, genauer gesagt auf dem Parkplatz am Gemeindesee am südwestlichen Ende des Ortes. Wetter: Schön aber kühl – Sonnenschein, aber höchstens 10 Grad.
Den Rest des Beitrags lesen »

Über den Rhein: Worms und die Maulbeeraue (20,8 km)

20. Oktober 2007

Heute war´s soweit: Rheinüberquerung! Ich wollte endgültig die noch bestehende Lücke zwischen meinen bisherigen Läufen am Rheinufer und dem Nibelungenlauf in Worms schliessen. Konkret bedeutete das: Vom Wormser Festplatz aus über die Nibelungenbrücke, über die Deiche am rechten Rheinufer nordwärts bis Rheinkilometer 450 bei Nordheim (bis wohin ich ja bei meinem letzten Lauf am Rhein von Norden kommend vorgedrungen war), dort direkt ans Flußufer und über die Maulbeeraue, einer langgezogenen Insel zwischen Alt- und Neurrhein, wieder zurück nach Worms.
Etwas über 16 km, eine angenehme Mittelstrecke, genau richtig für so einen herrlichen Herbsttag wie heute (Azurblauer Himmel, strahlende Sonne, allerdings unter 10 Grad und dazu ein schneidend kalter Nordwind – warm Anziehen war da Pflicht).
Den Rest des Beitrags lesen »

Bibliser Ortsteile: Wattenheim, Nordheim und der Rhein (11 km)

16. Oktober 2007

Schon wieder so ein schöner Herbsttag, das musste natürlich genutzt werden.
Also: Laufen!
Aber nicht so weit: Einerseits zickte mein weiterhin leicht angeschlagenes linkes Bein trotz Schonung und Diclofenac heute mal wieder ein bisschen, andererseits sind es inzwischen ja weniger als zwei Wochen bis zum großen Tag (= dem Frankfurt-Marathon), entsprechend steht momentan sowieso eher etwas Zurückhaltung und Regeneration auf der Tagesordnung.

Nachdem der Lauf vorgestern ums AKW Biblis so viel Spass gemacht hatte, wollte ich heute nahtlos an diese Strecke ansetzen und noch ein bisschen das Rheinufer flussaufwärts in Richtung Worms ablaufen.

Den Rest des Beitrags lesen »