Posts Tagged ‘Weschnitz’

Blogger Team Up: Nibelungensteig Teil 3 + Tromm und Weschnitztal mit Gerd und Foto (25,3 km)

22. Mai 2010

So!
Eeeendlich.

Seit einem Dreivierteljahr versuchen Gerd und ich, einen Termin für die Dritte gemeinsame Etappe auf dem Nibelungensteig zu finden. Irgendwas ist immer dazwischen gekommen: Keine Zeit, krank oder verletzt, oder auch einfach nur mieses Witterung (bei der wir nicht aufbrechen wollten, weil Teil 1 und Teil 2 jeweils bei Kaiserwetter stattgefunden haben, mit weniger wollten wir uns da nicht zufrieden geben).

Aber heute. Heute haut´s hin (lustigerweise auf den Tag genau ein Jahr, nachdem wir die erste Etappe gelaufen sind).
Gerd hat Zeit.
Ich hab´ Zeit (irgendwiesohalt…).
Niemand ist krank.
Niemand ist verletzt.
Und das Wetter ist ebenfalls traumhaft, quasi schon ein Frühsommertag mit grandiosem Sonnenschein aus schäfchenwolkenweißblauem Himmel und wohligen Temperaturen knapp über 20°.

Keine Ausreden, kein Verschieben, heute ist es so weit:
Nibelungensteig Teil 3.
Tief in den Odenwald rein, vom Gumpener Kreuz über Weschnitz, die Walburgiskapelle und Grasellenbach bis zum ehemaligen Ende des Steigs am Siegfriedbrunnen (ehemaliges Ende deshalb, weil die den Steig frecherweise um knappe hundert Kilometer verlängert haben, während der Gerd und ich auf Terminsuche waren. Pöh! :D).
Und weil dieses Stück für sich allein genommen ein bisschen kurz vor so einen herrlichen Tag wäre, ist als Dreingabe außerdem noch ein Abstecher auf die Tromm geplant, von wo aus wir dann runter ins Weschnitztal laufen wollen, zum Ziel in Rimbach.
Wahnsinnstour, das wird ganz groß!

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Jägersburger Wald und Weschnitzufer (15,3 km)

17. Oktober 2008

Ach verflixt! Gestern hätte ich laufen müssen, aber es hat den ganzen Tag in Strömen geregnet, deshalb hab´ ich verzichtet.
Entsprechend mager sah dann heute auch meine bisherige Wochenbilanz aus: Schon Freitag, und erst ein Lauf mit gerade mal 11,4 km – da würde ich mich ranhalten müssen, wenn ich mein obligatorisches Wochenminimalziel von 40 km noch erreichen wollte.
Im Klartext: Entweder jeweils heute, morgen und übermorgen einen Lauf um die 10 km, oder nur noch zwei Touren, aber dafür länger.

Ich entschied mich für Variante 2. Heute war der Oktober nämlich mal wieder wunderschön (fast schön genug für die Weinberge. Fast, aber nicht ganz… 😀 ), mit kalter, klarer Luft, blauem Himmel und viel Sonnenschein, da hatte ich richtig Lust auf eine etwas längere Tour.
Zielgebiet war auch schnell gefunden, denn ich hatte noch eine schöne 15er-Flachlandstrecke im Ried in Petto, durch den südlichen Jägersburger Wald bis Einhausen, ewig lange das Weschnitzufer runter, dann via Jägerhof und Jägersburg zurück. Wollte ich eigentlich ja schon mal vor drei Wochen laufen, hatte sie dann aber aufgrund gewisser äußerer Faktoren zugunsten eines masochistischen Hochtempo-Zehners hintenangestellt.
Heut war mir nicht nach Masochismus, da konnte ich die gut nachholen… 😉

Start auf dem Parkplatz Küchengarten an der L3261 zwischen Langwaden und Jägersburg, mittendrin im herbstlich-lichten Jägersburger Wald. Hier war´s schon richtig kühl, so 8°, aber die Luft war auch wunderbar frisch, klar und kalt und mit einem herrlichen, leicht scharfen Herbstaroma.
Mag ich.

Den Rest des Beitrags lesen »