Posts Tagged ‘Weschnitztal’

Durchs abendliche Weschnitztal: Lindenfels – Fürth – Altlechtern (11,7 km)

23. August 2009

Der Sonntag nach dem Lauf auf die Kalmit.
Sollte ursprünglich ein Regenerationstag werden – meine Beine fühlten sich nach den vielen, steilen Höhenmetern immer noch ein bisschen schwer an, und der Laufbericht von der großen Tour war auch noch nicht geschrieben, da schnürt man eigentlich nicht unbedingt die Laufschuhe.

Aber dann fragten meine Eltern an, ob ich nicht Lust hätte, abens mit ihnen im Odenwald was Essen zu gehen.
Zum Beispiel in Altlechtern, einer Ausflugskneipe auf einem einsamen Bauernhof im Wald hinter Fürth, die hatten sie schon lange mal ausprobieren wollen.

Klar hatte ich Lust.
Aber natürlich nur mit Laufen – wenn man eh schonmal dahinten ist, dann wäre es ja sträflich, wenn man die Gelegenheit nicht nutzt und sich ein bisschen mehr im immer noch sträflich unerlaufenen Weschnitztal umsieht…

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Herrlicher Abendlauf ums Kirschhäuser Tal – mit Fotos (19,4 km)

13. Juni 2009

Samstagnachmittag, und an der Bergstrasse ist Sommer!
Die Sonne scheint aus dem blauen Himmel, es herrschen wunderbar angenehme Temperaturen am oberen Ende von „warm“ (aber noch nicht im Bereich von „heiss“), dazu weht ein leichter, frischer Wind aus Südwest – ein echter Traumtag, der so richtig Lust auf eine schöne, spannende Entdeckertour macht, auch wenn eigentlich Regeneration angesagt wäre.
Aber ´nem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht in den Rachenraum, und wer weiss, ob´s die nächsten Tage so schön bleibt – also: Raus, laufen, am besten ´ne Traumtour für den Traumtag.
Mal wieder ein bisschen in die Berge oder so.
Hmmm….
Zum Beispiel… Hey, warum nicht mal ums Kirschhäuser Tal hinter Heppenheim, das ist total hübsch und ich wollte es ja schon lange mal ablaufen, quasi als Startschuss für die bereits zu Jahresanfang geplante Erforschung des Weschnitztals.
Ja, genau, Kirschhäuser Tal, da hab´ ich Lust drauf!
Planung ist kein Problem, ich suche mir einfach eine schöne Route mit viel neuer Strecke und ein paar Ansatzpunkten zum bisheringen Streckennetz raus, auf vorherige Ausmessen verzichte ich (dank dem 28er vom vorletzten Freitag bin ich da ganz locker – hab´s nicht eilig, und egal ob´s 12, 16 oder 22 km sind, ich schaff´s auf jeden Fall ohne Probleme, da brauch´ ich mir vorher keinen Kopf machen…), und dann geht´s auch schon los.

Mit offenen Fenstern die sonnige Bergstrasse runter, zum Ausgangspunkt der Tour in Heppenheim.
Im Radio läuft „Flying“ von einer Gruppe namens „Nice Little Penguins“ (wie eine nachträgliche Internet-Recherche ergeben hat. Komischer Name, und warum hatte ich überhaupt einen Sender drin, der sowas spielt?), das passt total zum schönen Abend und meiner Stimmung.
Ich erwische mich dabei, glücklich vor mich hinzupfeifen, selbst als der Song schon lange zu Ende ist… 🙂

Den Rest des Beitrags lesen »

Von der Bergstrasse ins Weschnitztal: Hemsbach – Kreiswald mit Fotos (12,8 km)

1. Mai 2009

Hachje, schon fast zwei Wochen seit ich zum letzten Mal in die Berge gelaufen bin. Immer Flachland ist ja ganz nett, aber auf Dauer braucht´s einfach auch ein paar nette Höhenmeterchen, um das Lauferlebnis komplett zu machen.
Zum Glück hatte das mit der Lauferei in der vergangenen Woche ja schon wieder ganz ordentlich hingehauen, also wollte/konnte/durfte ich mir heute endlich mal wieder eine Tour mit ein paar Steigungen gönnen, auch um zu sehen, wie das nach der wochenlangen Berglaufpause so klappt.
Natürlich ganz neue Strecke, schließlich bin ich immer noch im „Hey, heute wird was entdeckt“-Modus…

Kurz die Karten gewälzt und fündig geworden: Einweglauf von Hemsbach am Fuß der Berge über den Bergstrassenkamm am Waldnerturm, dann runter ins wunderschöne Weschnitztal (das ja sowieso ganz weit oben auf meiner Pläne-Liste für dieses Jahr steht) und durch die Hügel zum Kreiswald, einem Landgasthof in einem schönen Seitental unterhalb der Juhöhe.
Ca. 11 km in toller Landschaft, nicht gleich ganz so mördersteil, und am Ende auch noch ein gutes Abendessen, das klang doch mal richtig gut. 🙂

Den Rest des Beitrags lesen »